• Telefon +43 660 866 50 02
  • E-Mail info[at]barbara-preisler.at
  • Adresse Laxenburgerstraße 49-57/3/6, 1100 Wien

Beiträge

Wie du einfach und spielerisch deine Ängste besiegst!

Wenn du dich schon etwas auf meiner Homepage umgesehen hast, dann kennst du bestimmt schon meine „7 funny Fact`s, die du noch nicht über mich weißt!“ Einer davon ist, dass ich wahnsinnig gerne Harry Potter lese bzw. die Filme schauen. Ich habe diese Filme schon zigmal gesehen!

Im 3. Teil der Saga gibt es eine Szene, wo im Unterrichtsfach „Verteidigung gegen die dunklen Künste“, von Prof. Lupin ein Irrwicht* der Klasse vorgestellt wird. (Jup, ich kann diesen Satz schreiben, ohne auch nur einmal nachzuschauen.)

Kurze Einführung für alle, die nicht so „Hardcore“ Potter-Fans sind wie ich:

*Ein „Irrwicht“ ist ein formloses Schreckgespenst, das sich immer in die größte Angst des ihm gegenüberstehenden Menschen verwandelt. Scheinbar entsteht ein Irrwicht aus menschlichen Emotionen und überlebt auch durch diese (genau wie unsere Ängste).

Und was hat das jetzt mit dir zu tun?

Ich bin ein Mensch, der sehr gerne mit inneren Bildern arbeitet. Sie sind unglaublich kraftvoll und unterstützend.

Daher lade ich dich jetzt ein:

Stell dir jetzt bitte deine größte Angst vor. Würde jetzt ein Irrwicht vor dir stehen, könntest du sie auch live vor dir sehen. Du spürst wahrscheinlich, wie sich langsam aber sicher die Angst in deinem Körper ausbreitet. Dein Herzschlag wird schneller, Schweiß tritt auf deine Stirn, deine Nackenhaare stellen sich auf und deine Muskeln spannen sich an.

Es gibt jetzt 2 Möglichkeiten, den Irrwicht (also deine Ängste) zu besiegen.

Möglichkeit 1#

Tritt deiner Angst mit einem anderen Menschen gegenüber. Such dir Unterstützung. Der Irrwicht wäre so verwirrt, weil er nicht wüsste in wessen Angst er sich verwandeln soll, dass er flüchten würde. Auch deine Angst kann spürbar weniger werden, wenn du dich jemanden anvertraust, der dich dabei begleitet. Du musst diesen Weg nicht alleine gehen.

Möglichkeit 2#

Meine Lieblingsmöglichkeit ist der Zauber „Riddikulus“ (lat. ridiculus = lächerlich). Ein Irrwicht (Angst) kann es nicht ertragen, lächerlich gemacht zu werden. Vielleicht denkst du dir jetzt: „Zaubersprüche sind doch was für Kinder und lächerlich!“ Ich sage aber, probieren geht über studieren …

Angenommen du hast Angst vor Spinnen. Deine Aufgabe besteht jetzt darin, dir in dem Moment der Angst etwas auszudenken, um sie lächerlich zu machen. Du könntest beispielsweise deiner Spinne Rollschuhe anziehen, sodass sie sich nicht mehr auf den Beinen halten kann und unkontrolliert mit den Beinen rudert.

Sei mal ehrlich, bei diesem Bild musst du lächeln oder? Und genau das ist der springende Punkt!

Du kannst nicht gleichzeitig ängstlich sein und lachen!

Das funktioniert nicht. Somit beginnt sich dein Körper durch das Lachen zu entspannen und das wovor du so Angst hattest, wirkt plötzlich lächerlich.

Andere Beispiele:
Dein Boss jagt dir mächtig Angst ein? Stell ihn dir das nächste Mal in den Kleidern deiner Oma vor! Na, wie furchteinflößend ist er jetzt?
Du kennst doch sicher auch die Aussage, dass wenn du Lampenfieber hast, sollst du dir die Menschen einfach nackt vorstellen. Das ist das gleiche Prinzip.

Wenn es dir hilft, kannst du dir gleichzeitig zur Vorstellung des Lächerlichen auch noch den Zauber „Riddikulus“ im Geiste vorsagen und dabei eine Handbewegung machen, wie wenn du einen Zauberstab führen würdest. Das kann den Effekt noch deutlich unterstreichen.

Probiere es das nächste Mal einfach aus, denn was hast du schon zu verlieren außer deiner Angst?

Barbara Preisler
Barbara Preisler's Weg zur psycholgischen Beraterin war alles andere als klassisch! Ursprünglich gelernte Koch und Restaurantfachfrau, sattelte sie später... [weitere Infos gibts im Menüpunkt "Über mich"]

2 Kommentare :

  1. Waltraud Schwarhofer 7. Mai 2020 um 21:39

    Da muss ich wirklich Lachen- unser Junior hat auch das Prinzip- mit dem Angst weglachen- leider auch wenn er was nicht machen mag- er lacht 😁
    Da kann ich mir wieder viel zu Herzen nehmen- ☺️
    Wieder sehr spannend und informativ und interessant geschrieben- toll und hilfreich liebe Babsi
    Glg und Küsschen aus der Stmk 😘

    (Auf Kommentar antworten)
    1. Barbara Preisler
      Barbara Preisler 8. Mai 2020 um 8:10

      Danke für deinen Kommentar liebe Waltraud. Na, da siehst du mal. Wir können viel von unseren Kindern lernen 🙂

      (Auf Kommentar antworten)

Schreibe einen Kommentar :

* Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ÖFFNE MICH

Bleib am Laufenden

Um keine Neuigkeiten zu versäumen

gönn dir doch meinen Newsletter :)

Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben.

Vielen Dank!

Eine Bestätigung deiner Anmeldung ist bereits zu dir unterwegs.